· 

Selbstverteidigung für Kinder: Über 20 Prüflinge bei Seminar im OUTFIGHT Center Groß-Gerau

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch an alle TeilnehmerInnen und Prüflinge, die bei unserem dreistündigen Kids Wing Tsun Seminar dabei waren und so großartig mitgemacht haben!

 

Motivierte Prüflinge 

Das Ausbilderteam empfing die Kinder bereits am Vormittag um 10 Uhr, um in die verschiedenen Schwerpunkte zu starten. Ein schönes Bild bot sich bereits jetzt, da alle Kinder mit OUTFIGHT Shirt und Schärpe (zeigt die aktuelle Graduierung) kamen, sichtlich motiviert und teilweise auch ein wenig aufgeregt waren.

 

Spielerischer Start

Gemeinsam ging es los mit einem spielerischen Aufwärmtraining für die 6- bis 12-jährigen TeilnehmerInnen, das auch Auflockerung und Spaß bringen sollte, um allen einen guten Einstieg in das Prüfungsseminar zu bieten. Weiter ging es mit dem Üben der Wing Tsun Formen: Dabei laufen die Kinder unter Anleitung und teilweise selbstständig fest vorgegebene Bewegungsfolgen ab. Indem sie die spezifischen Bewegungen und Positionen im Wing Tsun lernen, wird gleichzeitig der Bewegungsapparat geschult und die Konzentration gefördert.

 

Gemeinsam vorankommen

Anschließend wurden die Kinder entsprechend ihres aktuellen Leistungsstands in einzelne Gruppen eingeteilt und trainierten gemeinsam in Gruppen oder zu zweit das, was sie zum Bestehen der Prüfung benötigten. Dazu gehörten Grundlagen wie Schlagen und Treten, das Befreien gegen Festhalten und Umklammern, das Einsetzen der Stimme und die richtige Körperhaltung. Vom lautstark gerufenen „Stopp!“ ihrer Kinder kombiniert mit erhobenen Händen konnten sich die anwesenden Eltern ein eindrucksvolles Bild machen.

 

Rollenspiele im Szenarientraining

Einen zentralen Schwerpunkt bildete das daran anknüpfende Szenarientraining, das auch im normalen Unterricht fester Bestandteil im Kinderkurs ist. Die Kinder werden im Szenarientraining darauf vorbereitet, gefährliche Situationen frühzeitig zu erkennen und diese, wenn möglich, zu meiden oder zu umgehen. Für den Fall, dass dies dennoch nicht gelingt, werden verschiedene Techniken der Selbstverteidigung erlernt, damit die Kinder adäquat reagieren können. Verschiedene (Not-)Situationen werden in Rollenspielen praktisch und immer kindgerecht vermittelt. Unser Anliegen ist es, die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen, in Selbstbehauptung zu schulen und ihren Charakter zu stärken. Präventiv zu arbeiten, also dafür zu sorgen, dass bedrohliche Situationen gar nicht erst entstehen, ist unabdingbar und fester Bestandteil unserer Arbeit mit den Kindern.

 

Verdiente Auszeichnungen

Den krönenden Abschluss des Prüfungsseminars bildete die offizielle Urkundenübergabe durch das Ausbilderteam des OUTFIGHT Kinderkurses. Dabei zeigte sich, dass der ein oder andere gleich doppelt ausgezeichnet wurde und so zwei Schülergrade abschließen konnte – nicht zuletzt durch konstante Mitarbeit im Online-Training während des letzten Lockdowns.

 

Stolz sein können nach diesem Tag nicht nur die kleinen Kämpfer, sondern auch die Kursleiter, die eine top Arbeit ablieferten. Sie besitzen nicht nur langjährige Kampfkunsterfahrung, sondern auch pädagogisch fundiertes Wissen, das im Kinderkurs Anwendung findet. Schulungen, Zusatzqualifikationen und mehrjährige Erfahrung im Bereich der Arbeit mit Kindern kommen somit allen Beteiligten zugute.

 

Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, kann ein kostenloses Probetraining im Kinderkurs vereinbaren:

zum Kontaktformular

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Frank Oehme (Mittwoch, 28 Juli 2021 20:48)

    Sehr schön geschrieben.
    Danke �